Herzlich Willkommen auf den Seiten von Oliver Greiner!

Vielen Dank für Ihr Interesse an meiner Person?


Die Zeit bleibt auch bei mir persönlich nicht stehen und somit können wir Ihnen ein breiteres Spektrum an Leistungen anbieten. Aus diesem Grund hat sich die Firma entplexit GmbH mit Sitz in Darmstadt gegründet. Für weitere Informationen stehen wir gerne unter der Adresse entplexit GmbH zur Verfügung.


Natürlich bieten wir als entplexit die Ihnen bekannten Dienstleistungen weiterhin an.

externer Datenschutzbeauftragter

Durch eine Zusatzausbildung kann ich die Leistung eines externer Datenschutzbeauftragter anbieten.
Welche Vorteile ergeben sich durch die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten?

- Kalkulierbare Kosten durch ein definiertes Zeitbudget
- keine Nebenkosten für z. B. Weiterbildung
- Effizienz durch hohe Fachkunde
- Flexibilität da kein "Kündigungsschutz" existiert
- Synergieeffekte durch Praxiserfahrung aus anderen Unternehmungen
- Vermeidung von Interessenskonflikten durch
   Geschäftsführung oder IT-Leitung, Personal oder Marketing
- Ressourcenschonender Einsatz von internen Mitarbeitern

Die Bestellung eines externen Datenschutzbeauftragten ist in vielen Fällen - gerade bei kleineren und mittleren Unternehmen - kostengünstiger als eine interne Lösung.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unter News!

verbandsgeprüfter EDV Sachverständiger und Gutachter für ECM und ERP Systeme

Verbandsmitglied des Bundesfachverband für das Sachverständigen- und Gutachterwesen BSG e.V.
Mehr Informationen unter News!

Das große Schlagwort: ECM
ECM ist in allen Munden. Was ist aber eigentlich ECM?
ECM bedeutet ausgesprochen Enterprise Content Management. Daraus lassen sich diverse Unternehmensprozesse abbilden. ECM sind die Technologien, Werkzeuge und Methoden zur Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Bewahrung und Bereitstellung von elektronischen Inhalten im ganzen Unternehmen". ECM schließt dabei herkömmliche Technologien wie Input-Management, Dokumentenmanagement, Collaboration, Web-Content-Management, Workflow, Business Process Management, Output-Management, Storage und elektronische Archivierung ein.

In diesen umfassenden Bereich der Unternehmensprozesse von ECM schließt sich das Schlagwort GDPdU an.
Was bedeutet GDPdU? Eine direkte Übersetzung des Begriffes gibt es bis dato nicht, jedoch die Begrifflichkeit "Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen" kommt diesen Ansatz sehr nahe. Was bedeutet dies inhaltlich?
Ab dem 01.01.2002 sind deutschen Finanzverwaltungen ermächtigt, von Unternehmungen die Buchhaltung per Datenzugriff zu überprüfen.
Was bedeutet das für mein Unternehmen im Detail? Ab dem 01.01.2002 müssen Unternehmen einen digitalen Zugriff auf Daten ermöglichen, die im System 10 Jahre bereitgehalten werden. Sollte ein Systemwechsel in dieser Aufbewahrungs-/ Vorhaltezeit erfolgen, sind Daten ebenfalls 10 Jahre aufzubewahren. Alle steuerrechtlichen Daten müssen bis zu ihrer Entstehung elektronisch nachvollziehbar und zurückverfolgbar sein.


Wie soll aber der Zugriff erfolgen. Auch dies ist definiert. Hierbei kann von 3 unterschiedlichen Zugriffen unterschieden werden.
  1. unmittelbarer Datenzugriff (Lesezugriff auf DV-System)
  2. mittelbarer Datenzugriff
  3. Datenträgerüberlassung

Ein direkter Zusammenhang zwischen ECM und GDPdU liegt somit auf der Hand.